Hotline: 0231 / 532 000 20

Günna

Günnas Kolumne

In Dortmund überhaupt nicht mehr wegzudenken sind die seit 1991 regelmäßig erscheinenden „Günna-Kolumnen am Samstag“ in den Ruhr Nachrichten. Es kriegt jeder „sein Fett weg“, da gibt’s „Butter beide Fische“ durch Günnas einzigartige Sichtweise. Schon Freitag abends gibt es den neuen "Günna" bereits hier und bald auch als podcast...

15.06.2019 |

Hömma, Fritz, in Doatmund brauchst du eigentlich kein Kinno und kein TV mehr denn wenne dir die Realität reinziehs iss dat alles noch tausendmal schärfer als in jedem Film. Wer auf Grusel steht geht innen abgesperrten Fredenbaum wo Eichen-Prozessionsspinner ihr haariges Unwesen treiben und den Menschen allergische Hautreizungen und kaputte Bronchen besorgen. 

lesen

08.06.2019 |

Hömma, Fritz, im Straßenverkehr sollte eigentlich jeder wissen wo es langgeht abba bei uns inne Stadt gilt dat woll nich fürs Taxigewerbe. Da sind nemmlich ausser den leider seltener werdenden Kutschern alter Schule mit Umgangsformen und Ortskenntnis inzwischen welche dabei die den Taxischein normalerweise gar nich haben dürften.

lesen

02.06.2019 |

Hömma, Fritz, die Europawahl letzte Woche hat ja für die Altparteien schlechte Noten hageln lassen und deutlich gemacht dat die woll in ziemlich allen wichtigen Bereichen den Trend verpennt ham und ihnen die Antenne fürn Zeitgeist kaputtgegangen iss. 

lesen

25.05.2019 |

Hömma, Fritz, bei uns in Doatmund wollten doch zwei Schüler und ein Komplize nen Lehrer mittem Hammer heimtückisch ins Jenseits befördern. Aus irgendwelchen Gründen kam es dann doch nich dazu und der Lehrer lebt zum Glück imma noch gesund und munter unter uns. 

lesen

18.05.2019 |

Hömma, Fritz, ganz Doatmund bereitet sich grade auf ne Mega-Meisterfeier vor und hier spricht jetz keiner mehr von hätte wenn und könnte wennes um die reale BVB-Chance fürn Titelgewinn geht. Wir Doatmunda sind auf eima voll entschlossen und pfeifen auf dat ganze Mediengetöse mitte Experten und ihre sabbelige Kaffesatz-Laberei. 

lesen